Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Kontakt   
2. Tiroler Marketenderinnen Treffen in Pfalzen/Pustertail/Südtirol
19:00 Bezirksfest Imst & Bataillonsfest Starkenberg
Landesprozession Fronleichnam 2017
09:15 60 Jahre Schützenkompanie Spiss 2017
Herz Jesu Gelöbnis Gottesdienst 2017
Treffen der Marketenderinnen Viertel Tirol Mitte
Druckansicht öffnen
marketenderinnentreff (c) Hartwig Röck
Am Samstag den 17.11.2012 traffen sich ca. 70 Marketenderinnen des Viertel Tirol Mitte zu einem interressanten Tag mit Vorträgen und Erfahrungsaustausch.
Sie waren dabei, ein wichtiger Bestandteil einer jeden Schützenkompanie, die Marketenderinnen des Viertel Tirol Mitte. Die Viertelmarketenderin Franziska Jenewein und der Viertelkommandant BMjr. Christian Meischl begrüßten am 17. November 2012 die Marketenderinnen in der Gemeinde Lans.
 
Der "Tag der Marketenderin" bot die Möglichkeit, um sich mit Aufgaben und Erwartungen einer Marketenderin auseinanderzusetzen.

Hartwig Röck / mark-lans60 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
In Zusammenarbeit mit der Telfer Schweglgruppe, unter der Leitung von Prof. Mag. Peter Reitmeir, wurden die Marketenderinnen pfeifend und trommelnd durch die Gemeinde Lans zur Kirche begleitet. Landeskurat Msgr. Josef Haselwanner konnte durch seine präzise gewählten Worte, den Aufgabenbereich einer Marketenderin beschreiben.
"Die wichtigsten Entscheidungen überlasst den Männern, euren Schützenkameraden und kümmert ihr euch um das Wesentliche".
In Absprache mit dem Frauenkammerchor "Vokal Total" aus Innsbruck, unter der Leitung von Prof. Mag. Christa Meixner, konnte die Heilige Messe musikalisch umrahmt werden.
 
Bereits beim gemeinsamen Mittagessen im Gasthof Walzl konnten die Marketenderinnen sich näher kennenlernen und sich austauschen.
Dr. Benedikt Erhard, Vizebürgermeister von Lans, eröffnete offiziell den "Tag der Marketenderin". Den Schnaps ausschenken sei längst nicht mehr alles, die Aufgaben einer Marketenderin sind viel umfangreicher geworden. Es werden zwar Vereinskassen aufgebessert, doch mit dem selben Mitsprache- und Stimmrecht, ist es einer Marketenderin ebenso möglich Funktionen innerhalb der Kompanie zu übernehmen. Somit beschränkt sich der Aufgabenbereich einer Marketenderin nicht auf eine schöne, repräsentative Position. In jeder Funktion, die eine Marketenderin ausübt, sind sie wichtig für die Schützenkompanie und beweisen damit den Einsatz für das Tiroler Schützenwesen und das damit verbundene Bekenntnis zu seinen Idealen.
 
Ein persönliches Anliegen war Frau Dr. Streng in ihrem Vortrag, auf die Vielfalt der regionalen Trachten in Tirol aufmerksam zu machen. Sie versuchte gemeinsam die Trachten der teilnehmenden Marketenderinnen zu "betrachten" und zu analysieren.
BMjr. Christian Meischl gab einen kurzen Einblick in die Tiroler Geschichte mit den wichtigsten Stationen. Mjr. Mag. Hartwig Röck, Bundesbildungsoffizier des Bundes der Tiroler Schützenkompanien, präsentierte "Frauen" der Tiroler Geschichte. Es waren sehr bekannte Frauenpersönlichkeiten dabei. Es wurden auch Frauen aufgegriffen, wo sich erst in der näheren Forschung, ihr besonderer Beitrag zur Tiroler Geschichte ergeben hat.
 
Zufrieden und hochmotiviert kehrten die Marketenderinnen nach einem intensiven Tag in Lans, in ihre Heimatorte und Schützenkompanien zurück. 

Bilder zum Tag
Autor: Franziska Jenewein
2823448